David Lohmüller
 

David Lohmüller

 
David Lohmüller ist ein freier Fotograf und Fotojournalist aus Freiburg. Aufgewachsen in einer reisefreudigen Künstlerfamilie, wurde ihm die Leidenschaft fürs Weltentdecken und die Fotografie in die Wiege gelegt. Besonders die großen Überlandreisen und das einfache Unterwegsein mit dem Rucksack haben es dem studierten Anglizisten und Sportwissenschaftler angetan. Er trampte von Deutschland nach Gambia, durchquerte mit öffentlichen Verkehrsmitteln die Panamericana, fuhr mit einem alten DDR-Moped von Freiburg nach Marokko und reiste ohne Flugzeug bis nach Indonesien.

Seit 2015 beschäftigt er sich eingehend mit dem Thema Flucht. Er war als ehrenamtlicher Helfer im Einsatz auf der sogenannten Balkanroute und hat das Leben und die Nöte von Geflüchteten in Transitcamps an der serbisch-kroatischen Grenze, in dem symbolträchtigen Flüchtingslager Idomeni und dem griechischen Hotspot Moria hautnah kennengelernt und fotojournalistisch dokumentiert. Im Libanon und im Nordirak bereiste er Regionen im Nahen Osten, die infolge des syrischen Bürgerkrieges und des Kampfes gegen den IS Millionen von Geflüchteten aufgenommen haben.

David Lohmüller zeigt in seinen Bildern Menschen, die versuchen, ihr Schicksal aktiv in die eigenen Hände nehmen, für eine bessere Zukunft, für sich und ihre Kinder. Vielschichtige, oftmals gegensätzliche Emotionen stecken in den Geschichten und sind in den Gesichtern zu sehen. Damit weckt er nicht nur Empathie, sondern regt auch zu einer intensiven Auseinandersetzung mit Fragen zur globalen Verantwortung, zu Gerechtigkeit, Menschlichkeit und Solidarität an. Mit seinen Live-Reportagen zum Thema Flucht und Migration, die er unter anderem in Kooperation mit Amnesty International präsentiert, leistet er zudem wertvolle Bildungsarbeit.

Für sein neues Projekt ist er regelmäßig auf der Insel Lampedusa und bereist Länder in Subsahara-Afrika. Langfristig möchte er durch den Klimawandel bedingte Migration in den Fokus rücken.

 

Kommentare sind geschlossen