Vor einem Jahr wurde Idomeni – eines der größten Flüchtlingslager Europas – von griechischen Polizeikräften zwangsgeräumt. Ein paar Tage vor der Räumung habe ich bei einem Rundgang durch das komplette Camp dieses Video aufgenommen, um die Lebenssituation der über 10.000 Geflüchteten zu dokumentieren, die zu diesem Zeitpunkt noch im Camp waren.

Leider stecken die meisten Menschen aus Idomeni noch immer in Griechenland fest – bis zum heutigen Tag. Aufgrund völliger Überforderung der griechischen Behörden und des extrem schleppenden Umverteilungsprogramms der EU haben die meisten von ihnen das gesamte vergangene Jahr in Militärlagern verbracht unter zum Teil alarmierend schlechten Lebensbedingungen.

Ich stehe nach wie vor in engem Kontakt mit vielen Freunden und Familien aus Idomeni und habe in den letzten Monaten gemeinsam mit anderen Freiwilligen viel Zeit in den Camps verbracht, um den Menschen weiterhin zu helfen. In den kommenden Wochen werde ich dazu einige Foto Reportagen und Erfahrungsberichte über die aktuelle Situation in Griechenland veröffentlichen. #NeverforgetIdomeni

Weitere Informationen:

– Fotovortrag: IDOMENI – Zwischen Not und Hoffnung
Aktuelle Spendenprojekte

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

qOAm

Please type the text above:

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>